Langenbeck-Virchow-Haus

Bernhard von Langenbeck

Rudolf Ludwig Karl Virchow

Langenbeck-Virchow-Haus

  

Wiederherstellung mit Unterstützung von B. Braun Aesculap

Mit dem Ziel „wissenschaftliche Bestrebungen auf dem Gesamtgebiet der Medizin zur fördern, ein kollegiales Verhältnis unter ihren Mitgliedern zu erhalten, und die ärztlichen Standesinteressen zu wahren“ sowie „bei dem stets wachsenden Umfang der Wissenschaft die chirurgischen Arbeitskräfte zu einigen, durch persönlichen Verkehr den Austausch der Ideen zu erleichtern und gemeinsame Arbeiten zu fördern“ hatten die Berliner Medizinische Gesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie das Langenbeck-Virchow-Haus im Jahre 1913 erbaut.
Gemeinsam mit Fachgesellschaften, der im Fortbildungswesen aktiven Aesculap Akademie sowie anderen Partnern aus der Medizin kann das 2005 neu eröffnete Langenbeck-Virchow-Haus diesem Anspruch nun wieder gerecht werden. Als ein medizinisches Zentrum in Berlin soll es auch international etabliert die Fortbildung unter Medizinern fördern.